Corona-Gedenken: Zeit zur Klage – Raum für Hoffnung

In der Kirchgemeinde Zeithain spielen die Posaunenchöre am 18 April aus diesem Anlass

- der Posaunenchor Lorenzkirch nach dem Abendläuten an der Kirche auf dem Friedhof Lorenzkirch

- der Posaunenchor Zeithain von 17:30 bis 18:00 Uhr vor dem Abendläuten an der Kirche auf dem Friedhof Zeithain

Die Coronapandemie belastet uns seit mehr als einem Jahr. Fast achzigtausend Menschen sind in Deutschland mit und an Corona verstorben. Auf Initiative des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier ist der 18. April 2021 zum Gedenktag an die Corona-Toten benannt worden. Hinterbliebene fanden keinen Raum, um ihrer Trauer Ausdruck zu verleihen. Kindern und Jugendlichen fehlt die Gemeinschaft mit Gleichaltrigen. Eltern mühen sich oft über die eigene Belastungsgrenze hinaus, Kinderbetreuung und Arbeit zu vereinbaren. Unternehmen sehen durch die Regelungen des Lockdown ihre Existenz und ihr Lebenswerk infrage gestellt.
Vor diesem Hintergrund wollen die Vertreter der Christlichen Kirchen in Sachsen gemeinsam dieser Klage Ausdruck verleihen und nach Zeichen der Hoffnung suchen.

Alle Kirchgemeinden sind aufgerufen, an diesem Tag die Kirchen zu öffnen und Zeit zur Klage - Raum für Hoffnung zu geben.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv